Mit dem Ziel der Förderung, Unterstützung und Stärkung von Kindern und Jugendlichen im Bereich Bildung, soziale Kompetenz, Selbstvertrauen und Eigenverantwortung wurde die Elisabeth Schnitger Stiftung im Jahr 2020 gegründet und am 25. August 2020 von der Bezirksregierung Arnsberg als gemeinnützig anerkannt.

Da die Stifterfamilie aus dem Ruhrgebiet stammt, liegt der Fokus der Elisabeth Schnitger Stiftung auf sozioökonomisch benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Rhein-Ruhr-Region. Dazu zählen beispielsweise auch die Städte Essen, Bochum, Gelsenkirchen, Herne, Bottrop, Duisburg, Mülheim a. d. Ruhr, Dortmund etc.

Hier möchte die Stiftung ganz gezielt gemeinnützige Einrichtungen und Projekte fördern, die Kindern und Jugendlichen durch Sprach- und Lernförderung oder ähnlichen Angeboten Perspektiven eröffnen und diese so in ihrem Selbstwertgefühl stärken sowie ihren Wissens- und Erfahrungshorizont erweitern.

Auf diese Weise sollen Chancengleichheit und möglichst faire Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in unserer Gesellschaft gefördert werden.

Wer ist Elisabeth Schnitger?

Die Elisabeth Schnitger Stiftung
wurde zum Andenken an Elisabeth
Schnitger (geborene Beese,
*5.12.1914 | † 16.5.1996) gegründet.

Es gibt Frauen, die ihr ganzes Leben lang in bescheidener Zurückhaltung agieren und dennoch Großes vollbringen. Eine solche Frau war auch Elisabeth Schnitger.

Als Mutter und Ehefrau kümmerte sie sich mit liebevoller Hingabe um ihre Familie und wusste sich auch als Geschäftsfrau zu behaupten. Gemeinsam mit ihrem Ehemann kümmerte sie sich aktiv um die Geschicke ihres Unternehmens.

Zeit ihres Lebens hat sich Elisabeth Schnitger aber auch für andere Menschen stark gemacht und eingesetzt – insbesondere für diejenigen, die es nicht so gut angetroffen hatten wie sie. Sie verstand es Menschen zu motivieren, zu inspirieren und sich wertgeschätzt zu fühlen. Zugang zu Bildung sowie die individuelle Förderung, damit Begabungen sich entwickeln und entfalten können, hat Elisabeth Schnitger nicht nur als wichtig, sondern als Anrecht eines jeden Menschen angesehen. Die Stiftung, die zu ihrem Andenken von ihrer Familie gegründet und nach ihr benannt wurde, soll diesen Geist weitertragen und im Sinne Elisabeth Schnitgers handeln.

Wichtige Fakten in Kürze

  • Gründungsjahr: 2020
  • Rechtsform: Gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts
  • Stifter: Johann-Peter Schnitger
  • Beirat: Hülya Duran, Heike Markawitz, Hans-Peter Hug, Ludger Wilde, Detlef Mutterer, Johann-Peter Schnitger
  • Vorstand: Karin Rose, Bernd Klinkmann
  • Managerinnen für Projektpartnerschaften: Dr. Thuvaraka Thavayogarajah, Malgorzata Keggenhoff

KONTAKT

Wir freuen uns über Kooperationen mit verschiedenen Akteur*innen im Ruhrgebiet
Rufen Sie uns an oder nutzen Sie für die erste Kontaktaufnahme unser Kontaktformular.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.